WECHSELJAHRE

Wenn durch die Wechseljahre die Hormonproduktion nachlässt und mitunter unangenehme Symptome wie Blutungsstörungen, Hitzewallungen, psychische Veränderungen auftreten, können wir nach genauer Hormonanalyse in unserem eigenen Labor mit Ihnen eine individuelle Therapie festlegen. Dabei werden eventuell bestehende Begleiterkrankungen natürlich berücksichtigt.

Die Therapie der Wechseljahrsbeschwerden kann sowohl mit alternativen Heilmethoden als auch – sofern keine Kontraindikationen wie starker Zigarettenkonsum oder gar eine durchgemachte Krebserkrankung vorliegen – mit einer Hormonersatztherapie erfolgen. Natürlich ist auch am Anfang dieser Lebensphase noch eine Verhütung erforderlich, um eine ungewollte Schwangerschaft zu vermeiden.

Gerade mit Beginn der Wechseljahre ist eine intensive Vorsorge besonders wichtig. Es gibt keine Altersbeschränkung für eine Krebsvorsorgeuntersuchung.

Scheuen Sie sich bitte nicht, eventuell auftretende Blasenfunktionsstörungen oder Irritation der Scheidenschleimhaut mit uns zu besprechen.

Sie werden überrascht sein, wie einfach sich manche Probleme lösen lassen!

 


PUBERTÄT>
FRAU IN IHRER MITTE>
WECHSELJAHRE>
KINDERWUNSCH>
GEBURTSHILFE>
PRÄVENTION>
HEBAMMENSPRECHSTUNDE>
MEDIZINISCHE TASTUNTERSUCHERIN (MTU)>

 

Die Praxis im Überblick:

Bodelschwingher Str. 198
44357 Dortmund

Montag13.00 - 19.00 Uhr
Dienstag08.00 - 14.00 Uhr
Mittwoch08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.00 - 13.00 Uhr
 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag08.00 - 11.00 Uhr
Privatsprechstunde nach Vereinbarung